PSYCHonlineTHERAPIE-Studie

Möglichkeit zu einer Psychotherapie im Rahmen des Projektes PSYCHOnlineTHERAPIE – erhalten Sie eine innovative Behandlung und tragen Sie zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Psychotherapie bei!

 

Ich nehme als qualifizierte Therapeutin am Forschungsprojekt PSYCHOnlineTHERAPIE teil. In diesem Modellprojekt wird eine neue Behandlungsform - die verzahnte Psychotherapie - wissenschaftlich untersucht. Ziel der verzahnten Psychotherapie ist es, das "Beste aus zwei Welten" zu vereinen: Therapiesitzungen gemeinsam mit Therapeut:innen (vor Ort oder auch videobasiert) und Online-Sitzungen, die Patient:innen selbstständig bearbeiten. Diese werden auf zwei unterschiedliche Arten verzahnt (PSYCHOnlineTHERAPIEfix und PSYCHOnlineTHERAPIEflex) und mit der etablierten Behandlung im Rahmen der Routineversorgung verglichen (PSYCHOnlineTHERAPIEstandard). Die verwendeten Online-Sitzungen wurden von einem Team der Universität Ulm sorgfältig entwickelt und können von Patient:innen online bearbeitet werden - wann und wo sie wollen.

Teilnehmen können Patient:innen, die an depressiven Erkrankungen und/oder Angsterkrankungen leiden und eine Reihe weiterer Voraussetzungen, etwa eine Versicherung bei der AOK Baden-Württemberg bzw. der Bosch BKK und eine Teilnahme am jeweiligen Facharztprogramm, erfüllen. Ob Sie für eine Teilnahme geeignet sind, kläre ich gerne gemeinsam mit Ihnen ab.

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.psychonlinetherapie.de